„Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum

Mein Name ist Karola Apel und ich wohne in Nordhausen. Die Liebe zu Afrika ist schon etwas älter, die Geschichte also etwas länger und deshalb weiß ich auch nicht so richtig wie ich anfangen soll.

   

Vielleicht der Reihe nach.

 

Ich war so ca. 5 Jahre und noch nicht in der Schule, also lesen konnte ich eigentlich noch nicht. Ich habe aber eine ältere Schwester, sie ging schon zur Schule und konnte folglich auch schon lesen. Im Gegensatz zu mir mochte sie keine Bücher, was meine Eltern aber nicht davon abhielt uns welche zu kaufen. Auch wenn sie ihre Bücher nicht las, durfte ich ihre Bücher nicht anfassen. Aber da gab es ein Buch was mich magisch anzog, es hieß „Dreh meinen Kuchen um“ und an das Cover kann ich mich noch sehr gut erinnern. Im Vordergrund war ein großer Baum unter dem ein kleines Kind mit einer Kuchenschüssel saß. Das Kind war schwarz wie die Nacht und hatte große hübsche Augen. Im Hintergrund war eine Wiese mit weiteren Bäumen und Tieren mit Hälsen solang, dass sie bequem in den Kronen der Bäume fressen konnten und Elefanten eben so groß. Gern wollte ich in dieses Land Reisen und mir das einmal anschauen.

 

Die Liebe zu Tieren hatte ich damals schon und im Fernsehen durfte ich immer Grzimek anschauen. Er erzählte von Kenia und zeigte die Tiere, die mich so interessierten. Mein Traum war damals schon eines Tages nach Kenia zu reisen und eine Safari zu machen, was ich damals nicht wusste ist, dass man als DDR-Bürger nicht so einfach mal nach Kenia reisen kann.

Ja, dann kam es anders, die Mauer war weg und ich hatte meinen Traum schon fast vergessen. Ich hatte inzwischen geheiratet und wir hatten zwei kleine Kinder, Urlaub gab´s zwar auch, aber eine Reise nach Kenia mit zwei kleinen Kindern war nicht drin. Als unsere Kinder erwachsen waren, da hätten wir reisen können. Die Meinung meines Mannes „ich fahre überall mit dir hin, aber nicht nach Afrika“.

 

Es hat eine Weile gedauert bis ich meinen Mann überzeugen konnte, er hat seine Meinung geändert. Jetzt sagt er „ich fahre überall mit dir hin, Hauptsache es ist Afrika“. Übrigens ist er für die tollen Fotos verantwortlich.

 

 

© 2012 Copyright by

"Meine Liebe - Afrika" 

 

 

Wer sich von Afrika hat verführen lassen,

der findet seiner Lebtag kein Messer mehr,

um die Fesseln zu zerschneiden,

die ihn an das Land binden.

Die Nase gibt den Duft von Afrika nicht mehr frei,

die Ohren nicht seine Melodie.

 

             Zitat von Stefanie Zweig

 

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung

 

19.08.2019